Konzert 2016

Herbstkonzert des MGV 1902 Reilingen

Am vergangenen Samstag lud der MGV 1902 Reilingen alle Musikliebhaber zu seinem Herbstkonzert in die Aula der Schiller-Schule. Unter dem Motto „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne”, gaben die Sängerinnen und Sänger vor vollbesetzten Reihen ihr Bestes und begeisterten die Gäste.

Geleitet wurde das Ensemble hierbei von ihrem Chorleiter, Herrn Wolfram Sauer, der seit Sommer 2015 die Chöre des MGV leitet und für den es daher das erste gemeinsame Konzert mit den Reilingern war.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den ersten Vorstand Bernhard Spitzer ,eröffneten die ChoryFeen mit einem Laternengesäumten Einzug zu „Der Mond ist aufgegangen” das Konzert mit dem Ziel abwechslungsreiche Lieder rund um Sonne, Mond und Sterne aus verschiedenen musikalischen Epochen und Stilrichtungen zu präsentieren.

Andrea Kief und Thomas Müller, beide auch aktive Sänger des MGV, moderierten den Abend und führten mit Witz, Charme in informativen Details rund um die dargebotenen Stücke durch den Abend.

Einen besonderen musikalischen Glanz zauberte die Koloratursopranistin Stefanie Dasch in den Konzertsaal. Mit Titeln wie „Summertime” aus der Oper „Porgy & Bess”, „Over the rainbow” oder „Fly me to the moon”, das 1964 bereits von Frank Sinatra interpretiert wurde, nahm sie die Zuschauer mit auf die Reise zum Mond.

Die breit gefächerte Wahl der Stücke, von Klassikern wie „La-le-lu”, bekannt durch Heinz Rühmann oder dem Fliegerlied des Männerchors „Flieger, grüß mir die Sonne”, bis hin zu Evergreens der 60er und 70er Jahre, sowie modernen Stücken aus dem letzten Jahrzehnt, sorgten für einen kurzweiligen Abend. Dies wurde auch durch die abwechslungsreiche Besetzung des Ensembles, bestehend aus den ChoryFeen, dem Männerchor sowie dem gemischten Chor mit Begleitung der Solistin Stefanie Dasch, unterstützt.

Ebenso trugen das MGV-Quartett mit dem Titel „Bad moon rising” und das Doppel-Sextett mit „Hijo de la luna”, das 1998 zu einem Nr. 1 Hit wurde, zu diesem besonderen Konzertprogramm bei. Auch Alexander Hartmann, der die ChoryFeen bei ihrem Stück „Lili Marleen” auf der Trompete begleitete, setze einen wichtigen Akzent des Abends.

Nach dem Auszug der Chöre zum Klag von „Let the sun shine in”, aus dem weltbekannten Musical der 60er Jahre „HAIR”, erschienen die Akteure unter donnerndem Applaus des Publikums noch einmal auf der Bühne. Dort gaben sie, unter dem geklatschen Takt ihrer Gäste, noch einmal den durch DJ Ötzi bekannten Song „Ein Stern, der deinen Namen trägt” zum Besten und entließen danach die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer im Schein des abendlichen Vollmondes ins Wochenende.

20.11.2016

SA

Besuchen Sie den
Youtube-Kanal des
MGV Reilingen
Neueste Videos:
Longest Time
Longest Time
Lullaby
Lullaby
Girls, girls, girls
Girls, girls, girls
Untreue 2011
Untreue 2011
Kurpfalz
Kurpfalzlied